Kann man auch in der Festanstellung ein Unternehmer sein?

 

Ja – denn wir sind alle die Unternehmer unseres eigenen Lebens. Wir haben es selbst in der Hand, unseren Zielen, Wünschen und Visionen zu folgen.

 

Deshalb verrate ich dir in dieser Folge sechs Schritte, die dich zum Unternehmer deines Lebens machen – auch in der Festanstellung.

 

  1. Werde dir klar über deine Vision: Wo willst du überhaupt hin? Was ist dein Ziel? Bist du schon auf dem richtigen Weg?

 

  1. Regelmäßige Reflektion: Wo stehst du? Abgleich mit der Vision: Wo willst du hin? Wo musst du noch einmal nachsteuern oder gegenjustieren?

 

  1. Fokus: Fokussiere dich auf dein Ziel!

Informationsflut man verliert schnell den Überblick, Gefahr ist groß sich zu verzetteln. Nimm dir lieber weniger vor, aber zieh das dann dafür auch durch.

 

  1. Übernimm Selbstverantwortung

Wenn etwas nicht klappt oder mal schief läuft, dann gebe nicht anderen den Schuld, sondern übernimm Verantwortung dafür.

 

  1. Entscheidungen treffen

Das steht im starken Bezug zu dem Punkt mit der Selbstverantwortung. Triff Entscheidungen und warte nicht ab, bis sie jemand anderes für dich trifft.

 

  1. Macher- oder anders ausgedrückt Hands-On-Mentalität

Lass dich vom Perfektionismus nicht abhalten. Fehler machen ist in Ordnung, die Hauptsache ist du kommst ins Tun und es bewegt sich etwas.

 

Nimm das Steuer selbst in die Hand und fang an, dir dein Leben zu gestalten.

Das wird dich glücklicher machen und dich erfolgreicher in deinem Job werden lassen.

 

Hör dir jetzt gerne die Folge an:

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*